Aktuelles - Arbeitskreis Gemeinschaftliches Garteln in Weyarn

Direkt zum Seiteninhalt
        
Aktuelles

Nächste Arbeitskreistreffen

Wann: 27. Januar 2023 um 19:00 Uhr
Wo: Klostercafé Weyarn,
Klosterweg 2, 83629 Weyarn
Gemeinsame Gartenaktivitäten
Wann: regelmäßig bei schönem Wetter
ab Februar/März 2022
samstags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Wo: Gemeinschaftsgarten Klosteranger


Wintersonnwende am 21. Dezember 2022
Zum Wendepunkt unserer Sonne an diesem Tag wollen wir den beginnenden Winter im Gemeinschaftsgarten die feiern.
Es beginnt nun die ruhige Zeit in unserem Garten.
Diesen Moment wollen wir gemeinsam begrüßen ung gesellig beieinander sein.
Gegen 19 Uhr werden wir die Feuerschale entzünden .
Los geht`s um 19:30 Uhr mit einem Punsch und gemeinsamen Grillen.
Bitte bringt euer eigenes Grillgut, sonstige Getränke und Geschirr mit.
Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

November 2022

Rückblick

Am 16. Oktober fand bei strahlendem Sonnenschein im Klosteranger unser Ernte-Dank-Fest statt. Im Mittelpunkt war dieses Jahr auch die Streuobstwiese mit den unterschiedlichen Obstbäumen und dem neugestalteten Biotop rund um das Insektenhotel.


 
 „Danke“ zu sagen, dafür haben wir viele Gründe:
 
-        Danke für ein ertragreiches Gartenjahr, ob Radieserl oder Zucchini, es gab viel zu ernten
-        Danke für die viele Unterstützung bei der Neugestaltung des Insektenhotels

Allen voran die Gemeinde Weyarn und die LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V., besser bekannt als Leaderprojekt, ohne deren finanzielle Unterstützung wäre dieses Projekt so nicht möglich gewesen.

-        Danke für die vielen Begegnungen und Gespräche im Gemeinschaftsgarten
-        Danke für so manches ausgesprochene Lob
-        Danke für die Neugier der Kinder beim Beobachten von Ameisen, Blindschleiche und Co
-        Danke für viel gemeinsames Sein im Arbeitskreis, ob bei der Gartenarbeit oder der wohlverdienten Brotzeit
-        Danke für unser Miteinander
 
Der Gemeinschaftsgarten darf nun ruhen bis im März das Gartenjahr wieder beginnt. Wir freuen uns darauf!
 
Oktober 2022

Pflanzaktion auf der Streuobstwiese

Einige Bäume in der Klosteranger Streuobstwiese wurden diesen Sommer von den Wühlmäusen beschädigt, und sind eingegangen. Die Firma Quest hat neue Bäume, Stangen, usw. spendiert und wir konnten im Oktober vier neue Obstbäume pflanzen, die wir vorsorglich mit Wühlmauskörben eingegraben haben. Viele Helfer haben das ermöglicht, die Jüngsten haben beim Gießen geholfen.

Jetzt hoffen wir, daß sie gut einwurzeln.  




Am 16. Oktober 2022 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr feiern wir,
dieses Jahr am Insektenhotel auf der Streuobstwiese, unser Erntedankfest.
Bei dieser Gelegenheit werden wir unser restauriertes Insektenoltel feierlich einweihen.
Getränke sind zum Selbstkostenpreis vorhanden. Bitte Geschirr selber mitbringen.
Dankbar wären wir über einen Beitrag zum Buffet!
 
Wir freuen uns über Euer Kommen und hoffen auf gutes Wetter!


    Juli / August 2022

    Jedes Gartenjahr verläuft anders

    Wir sind immer wieder erstaunt, was unser Gemeinschaftsgarten so alles hervorbringt. Auch wundern wir uns, dass das Gedeihen der Aussaat und Zöglinge, jedes Jahr anders verläuft. Mal haben wir Unmengen an Mangold, mal das "Jahr der Ringelblumen", und dieses Jahr viele Gurken, die besonders den Kindern, die sich mal schnell im Vorbeilaufen eine holen, schmeckt. Selbst unsere Tomaten, die wir dieses Jahr unter freiem Himmel gepflanzt haben -  somit nicht besonders geschützt stehen -  haben sich prächtig entwickelt und färben sich bereits rot ein.

    Im diesjährigen "Jupiterjahr" durften wir schon frühzeitig reichlich frischen bunten Salat, Radi und Radiserl ernten. Auch Zucchinis - die der anfänglichen Schneckenplage trotzten - , Kohlrabis, Gurken, leckere Tomaten, rote Beete, Bohnen, Zuckererbsen, unterschiedliche Kräuter uvm ernten.

    Was für eine Freude und vor allem Genuss !!!







    Juni 2022

    Sommeranfang im Gemeinschaftsgarten

    Glück hatten wir dieses Jahr am 21. Juni zur Sommersonnwende mit dem Wetter. Bis spät in die Nacht konnten wir den Höhepunkt des Sonnenjahres feieren, ein kleines Feuer in einer Feuerschale entfachen und den Sommeranfang und die zweite Jahreshälfte einläuten.

    Erste Kräuter, die zu diesem Zeitpunkt schon viel Sonnenenergie gespeichert haben, wurden geerntet und zu Kräuterbusch'n und Kräuterkränze gebunden. Kinder durften Stockbrot backen und wir Erwachsene grillten in fröhlicher Runde . Zum Grillgut wurde leckerer Salat - natürlich aus eigenen Anbau - gereicht. Nach den letzten zwei "Corona-Jahren", in denen ein Zusammensitzen kaum möglich war, freuten sich Alle - ob jung oder alt - über die ausgelassene Runde.  

    Schee war´s!





    Am 21. Juni werden wir im Gemeinschaftsgarten die Sommersonnenwende feiern.
    Los geht`s um 18 Uhr mit Kräuterbusch´n binden.
    Gegen 19 Uhr wollen wir die Feuerschale entzünden und dann gemeinsam Grillen.
    Bitte bringt euer eigenes Grillgut, Getränke und Geschirr mit.
    Und über einen Beitrag (Salat, Kuchen…?) für ein gemeinsames Buffet freuen wir uns.
    Sollte das Wetter schlecht sein haben wir den 24. Juni als Ausweichtermin vorgesehen.
    Wir freuen uns auf euch!


    Juni 2022

    Unser Arbeitskreis Gemeinschaftliches Garteln sucht Verstärkung!

    Wer Lust hast, hin  und wieder -  ab und zu - ohne Verpflichtung, seinen grünen Daumen zu entdecken, ist herzlich willkommen!

    Schaut einfach samstags ab 10 Uhr vorbei oder meldet euch bei
    Doris Orthofer Tel. 0178 4797772
    Nina Frare Tel. 0151 23991422

    Und wenn Jemand einen Sonnenschirm für den Gemeinschaftsgarten hat, den er nicht mehr braucht,  würden wir uns sehr darüber freuen!

    Mai 2022

    Rückblick
     
    Bei Wind und Wetter, Schneeregen und auch mal Sonnenschein haben wir für Bienen und Co geackert… und jetzt ist es fertig, das erweiterte Biotop am Klosteranger. Totholz, Steinhaufen und Sandfläche, dazu hagebuttenbildende Rosen, wir werden beobachten, welche Tiere sich dort wohlfühlen. Bedanken möchten wir uns für die Unterstützung durch die Mitarbeiter vom Bauhof, die uns unter anderem einen Anhänger voll mit Kies und Sand gebracht haben. Und bei der Firma Penzenstadler, die uns den feinen Sand geschenkt hat. Ein großes Dankeschön geht auch an die Gemeinde Weyarn, die durch die Bürgerbeteiligung solche Projekte überhaupt erst ermöglicht. Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an Alle die beteiligt waren.


     
    Was war noch los? Am Ostersonntag haben wir relativ spontan abends die Feuerschale im Gemeinschaftsgarten entzündet. Und mit Nachbarn und Anwohnern den Tag beim gemeinsamen Ratschen entspannt ausklingen lassen.

    Und nicht zuletzt konnten einige Kinder zusammen mit Doris an einem Nachmittag Bohnen im Gemeinschaftsgarten säen. Es war ein wunderschöner sonniger Tag und die Kinder waren eifrig zugange. Zuerst wurden die vielen unterschiedlichen Bohnenkerne bestaunt, große, kleine, marmorierte oder weiße. Zusammen haben alle die Saatreihen markiert und dann Bohne für Bohne in die Erde gesteckt. Das war ganz schön viel Arbeit! Zum Glück haben die Eltern für Stärkung für zwischendurch gesorgt. Aus den gesammelten Steinen haben alle dann noch gemeinsam ein lachendes Gesicht gestaltet und Mais, Sonnenblumen und Bohnen angesät. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das Gesicht verändern wird. Schaut doch einfach mal vorbei.


    Interessent*innen für`s Garteln dürfen sich gerne melden bei
    Doris Orthofer Tel. 0178 4797772
    Nina Frare Tel. 0151 23991422
    Unter unserem Himmel | Dokumentation
    Weyarn - Vom Mut zur Veränderung
    BR Fernsehen
    03.04.2022, 19:15 Uhr
    43 Min
    Bericht über den Gemeinschaftsgarten am Klosteranger in Weyarn
    (Minute 39:10 bis 42:33) Link:
    www.br.de/mediathek/video/unter-unserem-himmel-dokumentation-weyarn-vom-mut-zur-veraenderung-av:621390a572b21a0008870f88
    April 2022

    Bienen und andere Nützlinge im Klosteranger

    Das Insektenhotel am Klosteranger besteht seit 5 Jahren. Die Nisthilfen wie Schilfhalme oder Holzblöcke wurden von Wildbienen und anderen Insekten unterschiedlich gut angenommen. An schönen sonnigen Tagen kann man beobachten, wie es vor dem Insektenhotel auch dank der blühenden Wiese summt und brummt. Andere Bienen- und Wespenarten dagegen bevorzugen sandigen Boden oder Lehmflächen. Und auch ein Totholzhaufen oder aufgeschüttete Steine werden von vielen, zum Teil schon recht selten gewordenen Insektenarten als Lebensraum und Niststandort angenommen. Um noch mehr Insekten und andere Tiere wie Eidechsen anzulocken wollen wir das vorhandene Insektenhotel verbessern und drumherum ein Biotop aus Sandfläche, Steinhaufen und Totholzhaufen gestalten.


     
    Dafür benötigen wir viele fleißige Hände:

    Los geht`s am Samstag, den 2. April ab 11 Uhr beim Insektenhotel. Wer hat, bringt bitte eine Säge und dicke Nägel für die Lehmtöpfe mit.
     
    Am Samstag, den 9. April ab 11 Uhr werden wir dann einen Totholzhaufen anlegen. Hier sind Gartenhandschuhe nützlich. Und wir freuen uns über mindestens armdicke Äste, die nicht länger als 2 Meter sind.

    Am Samstag, den 16. April ab 11 Uhr geht`s weiter mit der Anlage einer Sandfläche und einem Steinhaufen. Zum Transportieren der Steine sind Handschuhe hilfreich.

    Ganz zum Schluss wird das neue Biotop dann mit einer Wildrosenhecke umpflanzt, als Schutz- und Lebensraum und Überwinterungsmöglichkeit für unterschiedliche Tiere. Wer helfen möchte schaut einfach vorbei. Und wie gesagt, wir freuen uns über viele helfende Hände.

    Gleichzeitig hat auch unser Gartenjahr begonnen. Wir wollen zusätzlich zum schon bekannten Samstagvormittag noch den Dienstagabend (ab Juni), 14-tägig den Mittwochnachmittag sowie jeden Freitagnachmittag im Garten sein. Sprecht uns einfach an.

    Wir freuen uns auf gemeinsame Zeit und nette Begegnungen im Gemeinschaftsgarten!
     

    Sofern das Wetter mitspielt wollen wir am 2. Februar 2022 ab 18:00 Uhr gemeinsam
    Lichtmess
    (Ende der Weihnachtszeit und Beginn des neuen Bauernjahres)
    mit einem Feuer und reichlich Kerzen im Gemeinschaft feiern.
    Jede(r) ist herzlich willkommmen!


    Dezember 2021 - Wintersonnwende

    Rückblick und Ausblick

    Am 21. Dezember haben wir im Gemeinschaftsgarten mit Freunden und Nachbarn die Wintersonnenwende mitten im Gemeinschaftsgarten gefeiert. Der kürzeste Tag, die längste Nacht – danach steht die Sonne mit jedem Tag wieder etwas länger am Himmel. Gleichzeitig beginnt der Winter, für unseren Garten eine wichtige Zeit. Ruht doch alles und die Erde kann Kraft sammeln für das kommende Jahr. Auch für uns Gartler*innen bedeutet der Winter, dass die Gartenarbeit ruht.

    Wir nutzen die Zeit um Innezuhalten und um zu Reflektieren:

    * was vom vergangenen Jahr wollen wir auch im neuen Jahr übernehmen?
    * mit was wollen wir abschließen und hinter uns lassen?
    * was wollen wir im kommenden Jahr Neues probieren?


    Womit wir auch schon bei ein paar Ausblicken auf das kommende Jahr sind:

    * Neugestaltung des Insektenhotels im Klosteranger
    * Aufstellen von Regenwassertonnen um auch im zeitigen Frühjahr unsere Hochbeete bewässern und damit nutzen zu können
    * Planung eines Ernte-Dank-Festes mit Regionalmarkt
    * Und: wir haben Grund zum Feiern: vor 5 Jahren im Januar 2017 hat sich unser Arbeitskreis gegründet!
     
    Wir freuen uns auf gemeinsame Zeit und nette Begegnungen im Gemeinschaftsgarten!
    Interessent*innen dürfen sich gerne melden bei
    Doris Orthofer Tel. 0178 4797772
    Nina Frare Tel. 0151 23991422
    © Copyright 2022 - AK Gemeinschaftliches Gareln in Weyarn
    Zurück zum Seiteninhalt